Babywünsche zur Hochzeit

Babywünsche zur Hochzeit haben in vielen Gegenden eine lange Tradition. Diese fallen zumeist zwar etwas anzüglich aus, sind aber für Gäste und Brautleute gleichermaßen ein großer Spaß.

 

2014-05-Babywuensche-Hochzeit-Spasskostuem

Babywünsche: Der Klapperstorch kommt

So ist zum Beispiel ein Klapperstorchkostüm für Hochzeitsscherze wunderbar geeignet. Im Laufe der Feier kommt dann irgendwann der Storch „höchstpersönlich“ zur Tür herein und überreicht dem frischgebackenen Brautpaar ein Tuch, indem ein „Baby“ eingewickelt ist. Dabei handelt es sich in der Regel um ein Stofftier oder Ähnliches, das symbolisch für ein Baby steht. Dadurch wird klar, welche Aufgabe den Eheleuten in der nächsten Zeit als die wichtigste erscheinen sollte: das Zeugen von Nachwuchs. Und wer speziell dem Ehemann einen kleinen Hinweis auf seine baldigen Pflichten geben möchte, für den bieten sich auch noch andere Kostüme zur Hochzeit auf ideale Weise an. Denn ob beim Junggesellenabschied oder direkt bei den Hochzeitsfeierlichkeiten: Ein Auftritt in einem Superspermakostüm sorgt garantiert dafür, dass der Mann an seine ehelichen Pflichten denkt. Während dieser dann wahrscheinlich rot anläuft, haben die Gäste sicherlich ihren Spaß. Ebenso bietet es sich an, ein Baby Kostüm für Erwachsene zu tragen, damit das Brautpaar keinesfalls vergisst, was es zu tun hat. Ob hier nur eine Person ein Baby Kostüm für Erwachsene trägt oder gleich mehrere, das bleibt natürlich den eingeladenen Gästen überlassen. So ist es zum Beispiel auch möglich, dass gleich eine ganze Horde „Babys“ das Brautpaar überrascht und es zum Füttern, „wickeln“ und spielen auffordert. Ein Baby Kostüm für Erwachsene bietet sich somit auf ideale Weise dazu an, Schabernack mit den frischgebackenen Eheleuten zu treiben. Generell sind Kostüme zur Hochzeit eine wunderbare Möglichkeit, um das Ehepaar in Verlegenheit und die Gäste zum Lachen zu bringen. Nach der Feier können die Kostüme zur Hochzeit dann beispielsweise auch dem Brautpaar geschenkt werden, als Erinnerung an diesen schönen Tag.

 

Die obligatorische Wäscheleine

Ein weiterer „Wink mit dem Zaunpfahl“ ist es, wenn am Haus des Paares eine Vielzahl von Babykleidern an einer Wäscheleine aufgehängt wird. Oder die Eheleute werden sogar gleich, direkt nach der Trauung, vor dem Standesamt mit der behängten Wäscheleine voller Babywünsche empfangen. In diesem Fall müssen sie die Sachen vor Ort abgenommen und in einen bereitliegenden Wäschekorb gelegt werden. Ein weithin sichtbares Zeichen, dass schnellstmöglich Nachwuchs gewünscht wird, ist ein Kinderwagen, der auf dem Dach des Brautpaares befestigt wird. Oder man stellt einen Kinds-Baum auf. Hierbei handelt es sich um eine circa zehn Meter lange Stange, an der sich Querstreben befinden, die wiederum mit Kindersachen geschmückt sind. Dieser „Baum“ wird anschließend im Garten eingegraben und gut befestigt. Daneben stellt man ein Schild auf, auf dem geschrieben steht, dass das Brautpaar binnen eines Jahres Nachwuchs zeugen muss. Wird dieser Pflicht nicht nachgekommen, dann sind 50 Liter Bier sowie eine Brotzeit fällig, die zu Lasten des Brautpaars geht. Stellt sich dagegen der Nachwuchs pünktlich ein, kommen in der Regel die Aufsteller des Baumes dafür auf. Mit solchen und ähnlichen Babywünschen zur Hochzeit kommt der Spaß auf der Feier sicherlich nicht zu kurz.

Melde dich zu unserem Newsletter an und erfahre von unseren tollen Aktionen, Gewinnspielen und Verlosungen oder werde unser Fan auf Facebook.

Jetzt kostenlos anmelden!
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.