Bei uns wird das ganze Jahr der Eurovision Song Contest gefeiert

Norman-ZombieNorman, deine Ziehfamilie hat ja eine ganz schön große Leidenschaft für Schlager und den Eurovision Song Contest – wann hast du das denn zum ersten Mal bemerkt?

Mmmhh….ich habe nicht so deutliche Erinnerungen an meinen ersten Tag auf dieser Welt, ich weiß aber noch, dass Siggis sympathisches Gesicht das Erste war, was ich sah. Er schaute mich damals ganz zufrieden an, sang etwas in der Art wie: 18 Jahr´, schütt´res Haar und dann stiegen wir die Treppe aus der Werkstatt rauf zu den anderen. Da dachte ich erst, mich trifft gleich der Schlag, denn die ganze Familie trug wilde Perücken, bunt glänzende, schrille Outfits und sang lauthals. Rote Lippen soll man küssen, Atemlos, Flieger, grüß mir die Sonne…. meine ersten Bewegungen waren ein Kreisen der Hüften und rhythmisches Hochreißen der Arme. So ist es dann auch geblieben.

Heute weiß ich, es muss ein Freitag gewesen sein. Samstags ist zwar Disco-Abend, aber die Freitagabende sind bei den Halloweens oft für selbst veranstaltete Schlagerfestivals reserviert.

 

Der Euro Vision Song Contest wird immer beliebter

Seit 1956 fiebern die Halloweens beim Eurovision Song Contest mit. Margo wollte auch zweimal mitmachen, aber es hat auf regionaler Ebene schon nicht geklappt. Also konnte sie sich auch auf nationaler und europäischer Ebene nicht beweisen. Sie ist immer noch ein wenig sauer deswegen, aber für viele andere Songschreiber, Komponisten und Interpreten ist der ESC ein Sprungbrett zu internationaler Bekanntheit. Tony meinte zwar, es hätte an Margos Outfit gelegen, aber wir anderen denken eher, ihr Auftreten war etwas zu forsch. Sie bestand ja darauf, einen eigenen Song zu performen. Es ging irgendwie um Blut, naja, das ist eben nicht jedermann Geschmack. Und den internationalen Zuschauern aus Australien, Japan, USA oder Korea möchte man das ja auch nicht unbedingt antun.

Der ESC hat wirklich für jeden etwas dabei: Ein bißchen Dance-Floor für die Jüngeren, und ab und an auch landestypische Lieder, was besonders Othilie freut (sie war ja schon überall auf der Welt, sagt sie), und auf jeden Fall jede menge Styles von sexy bis skurril. 150 Millionen Zuschauer begeistern sich jedes Jahr für diesen besonderen Contest – und man muss nicht bis zu den nächsten Ausscheidungen warten, um sich den ESC ins Wohnzimmer zu holen.

Grand-Prix-Eurovision-Songcontest

Das Outfit macht´s – ESC im Gartenhaus

Wir waren schon ein paar Mal beim Euro Vision Song Contest Public Viewing, aber irgendwie…sind wir da etwas unangenehm aufgefallen. Wir sind ja nicht die klassischen Schlager-Fans, und Tony sieht auch mit knallgrüner Perücke für manche Leute etwas gruselig aus. Das macht aber nichts, denn wir überbrücken die Zeit von ESC zu ESC….mit ESC. Dann heißt es, ab in die Satinhemden und die Neonperücken auf. Wir hören Coverversionen der besten Hits aus allen Jahrzehnten, schauen die liebsten Folgen wieder und wieder, und ab und an gibt es im Gartenhaus einen Schlager-Contest, der sich gewaschen hat. Dann kommt die ganze Nachbarschaft an die Karaoke-Maschine, und es wird ganz fair bewertet, wer sich den Siegerkuss von Candy abholen darf. Die letzten beiden Jahren war ich das – zuletzt mit “Only Teardrops” von Emmelie de Forest aus Dänemark. Das war mein schönster Freitag seit langem!

Kommt doch auch mal vorbei!