Neon Farben – gute Laune für jede Mottoparty

Tochter-Prinzessin

 

Candy, was hältst du denn eigentlich von Neonfarben? Die sind doch irgendwie out, oder?

 

Du warst wohl lange nicht draußen, oder? Neon hat sich mal ganz kurz versteckt, aber es ist schon lange wieder da. Natürlich nicht mehr so intensiv und all-over wie in den 80ern – wer das richtig ausleben will, der muss schon eine Mottoparty mit dem Thema Neon machen! Aber auch für eine Abifete, eine 80er Party oder eine Disco-Party sind Styles in Neon immer eine gute Wahl. Dann braucht ihr nur noch die richtige Musik, und die Party geht ab! Ein Muss bei diesen Gelegenheiten ist natürlich Madonna, Cyndi Lauper und Boy George, aber eigentlich passen alle Songs der 80er ganz gut zu diesen Looks, um richtig standesgemäß abfeiern zu können.

Wer es etwas dezenter mag, der kann mit Nagellack in Neonfarben oder kleinen Accessoires wie Hand- oder Beinstulpen auf jeden Fall die Blicke auf sich ziehen. Besonders toll wirken die Sachen, wenn man sie mit leuchtend weißen Klamotten kombiniert. Dann kommt die extrem hohe Farbsättigung der Neon-Farben besonders gut zur Geltung, und unter Schwarzlicht werdet ihr von oben bis unten leuchten!

 

Das richtige Outfit für eine Neonparty

Im Rahmen einer Mottoparty oder sonstigen Fete könnt ihr eure Leidenschaft für Neon natürlich voll ausleben und Kleidung und Accessoires wild mixen. Dabei müsst ihr euch nicht auf eine Farbe konzentrieren, erlaubt ist, was gefällt! Ob Petticoat mit Stulpen, wilde Neonschminke oder sogar Neon-Kontaktlinsen, geht ruhig in die Vollen. Lasst den Punk der 80er auferstehen und schneidet euch ein ein Shirt zurecht, dass ihr dann mit Sicherheitsnadeln zusätzlich aufpeppt.

 

120-27366-neon-armband-80er_1

Schmuck und Accessoires zur Neonparty

Mit tollen Schmuck Accessoires wird die Verkleidung erst so richtig perfekt. Nietenarmband, Nietenhalsband, bunte Perlenketten und Armbänder in Neonfarben verwandeln jedes selbstgemachte Kostüm aus dem eigenen Kleiderschrank in ein richtig tolles Partykostüm. Knicklichter, sogenannte Glow Sticks sind sowieso auf jeder Sommerparty angesagt.

Übrigens lässt sich mit all den Neon Party Tipps auch eine 90er Rave Techno Party feiern. Einfach die Musik anpassen, Warnwesten anziehen und lostanzen.

Wollt ihr selber eine Neonparty veranstalten?

Dann benötigt ihr auf jeden Fall Schwarzlicht Birnen oder Röhren. Die gibt es in Baumärkten oder im Internet. Achtet nur darauf dass sie auch die richtige Größe für eure Lampenfassung haben! Die Strahlung dieser ultravioletten Leuchten lassen fluoreszierende Stoffe wie weißen Baumwollstoff und optische Aufheller (z.B. in Waschmittel und oft auch in Kopierpapier) bläulich leuchten. Auch manche Drinks wie Gin Tonic oder Fanta strahlen im UV Licht. Natürlich gibt es auch Wandfarben, die im Schwarzlicht leuchten – ihr müsst keine ganze Wand streichen, malt einfach eure eigenen, coolen Plakate! Wenn eure Gäste noch nicht „neon“ genug sind, dann präpariert euch mit einer Dose UV Haar- und Körperspray :). So gebt ihr euren Besuchern den letzten Schiff.

Candys ultimativer Snack-Tipp für eure Neonparty

Wollt ihr leuchtendes Essen? Dann habe ich die ultimative Idee für euch. Besorgt euch eine Flasche Tonic-Water. Das leuchtet ohnehin im Schwarzlicht, und zwar durch das Chinin, dass mit der Kohlensäure reagiert. Aber einfach nur Getränke leuchten lassen, ist uns nicht genug! Backt euch ein Blech Muffins oder Cupcakes, und rührt euch ein Frostig mit dem Tonic Water an. Das geht so:

250 Gramm weiche Butter mit 500 Gramm Puderzucker cremig schlagen. Circa 5-5 Teelöffel Tonic Water unterrühren, bis die Masse die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Das Frosting auf das Gebäck geben, Schwarzlicht anmachen und Ooohhhh….!

Viel Spaß bei eurer Neonparty! Eure Candy.

 

Melde dich zu unserem Newsletter an und erfahre von unseren tollen Aktionen, Gewinnspielen und Verlosungen oder werde unser Fan auf Facebook.

Jetzt kostenlos anmelden!
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.