Logan – The Wolverine (Filmtipps)

Logan – The Wolverine: Gestern startete der 9. und letzte Wolverine Film mit dem faszinierenden (Zitat Margo) Hugh Jackman als klingenschwingendem Mutanten. Natürlich waren wir alle im Kino, denn dieses Spektakel konnten wir uns nicht entgehen lassen.

Was ihr alle nicht wisst, Mutanten sind keine Fantasiewesen, sondern knallharte Realität. Sie alle sind Tonys Geschöpfe, die ersten Wesen, die nach ihm die Erde besiedelten. Marvel hat es nur ausgeplaudert und ein Geschäft damit gemacht. Nun gut, was daraus wird, sieht man gut in Logan – The Wolverine. 

Die fetten Jahre für die Superhelden sind vorbei

Die X-Men sind aufgelöst, der schlaflose Wolverine ritzt sich mit seinen Klauen, Professor Charles Xavier ist dem Alzheimer anheim gefallen. Er hat Anfälle, die nicht nur für ihn, sondern auch für seine Umgebung gefährlich sind. Insgesamt sieht es nicht gut aus für die Mutanten, denn seit 25 Jahren gab es keine neuen mehr von ihnen. Das Adamantium in Logans Körper blockiert seine Selbstheilungskräfte. Der reichliche Whisky-Konsum wirkt sich auf seine Gesundheit ebenfalls nicht gerade förderlich aus, doch das macht keinen großen Unterschied mehr: Die ehemaligen Helden sind melancholisch, denn sie blicken ihrer Sterblichkeit ins Auge.

Ein junges Mädchen rüttelt die melancholischen (E)X-Man auf

Diese deprimierte Stimmung wird nur noch durch Logans Klon-Tochter getoppt, die eine schwierige Superhelden-Pubertät durchmacht und mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen hat. Laura ist aus einem Forschungslabor geflohen, wo aus der DNA ehemaliger Superhelden Killermaschinen gezüchtet werden. Sie ist auf der Suche nach einem sicheren Ort, Logan und Charles helfen ihr und halten sie davon ab, eine breite Blutspur zu hinterlassen.

Das Problem ist, dass die Fähigkeiten des Mädchens unbedingt für kriegerische Zwecke eingesetzt werden sollen. Aus diesem Grund wird sie von einer Gruppe Bösewichte gejagt, die sie natürlich nicht in die Finger bekommen sollen. Da kommt wieder Leben in die schlappen Helden, die sich dieser Aufgabe nach anfänglichem Zögern stellen.

Logan – The Wolverine hat eindeutig mehr Tiefe als Action und erinnert an einen Western, denn hier haben wir einen Helden wieder Willen, der eigentlich mit seinem alten Leben schon abgeschlossen hatte. Einzig das Mädchen, dessen Ähnlichkeit mit ihm selbst er erst nach und nach erkennt, entfacht von neuem seinen Kampfgeist und auch seinen Lebensmut in einer ansonsten dystopischen Welt.

Logan - the Wolverine

Logan – the Wolverine ist ein Muss für Fans

Die Geschichte basiert auf der „Old Man Logan“-Comicreihe, die 50 Jahre nach den X-Men spielt. Hier haben Superschurken die Herrschaft übernommen, der klägliche Rest der Superhelden lebt im Verborgenen.Der Blick in die Zukunft ist trüb und ernüchternd. Vorbei sind die Zeiten von Superpower und Unverletzlichkeit – die alten Helden sind verletzlich geworden. Wer das nicht ertragen kann, sollte den Film meiden – Fans jedoch müssen ihn unbedingt sehen, denn er ist ein wichtiger Teil der Geschichte von Logan – The Wolverine.

Wer die guten alten Zeiten der Superhelden bei einer Mottoparty wieder aufleben lassen will, kann sich mit einem authentischen Kostüm passend stylen. Hier ist übrigens auch für den Nachwuchs gesorgt, denn der Wolverine von morgen steht schon in den Startlöchern.

 

 

 

Melde dich zu unserem Newsletter an und erfahre von unseren tollen Aktionen, Gewinnspielen und Verlosungen oder werde unser Fan auf Facebook.

Jetzt kostenlos anmelden!
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.